Ausbau der Radwege, Verbesserung der Busverbindungen und Erhalt/Ausbau der Woltersdorfer Straßenbahn

Der "Radweg" von Erkner nach WolterdorfEin großes Anliegen ist es mir, während meiner Amtszeit als Bürgermeister das Problem der Anbindung Woltersdorfs an Erkner und Rüdersdorf für Radfahrer zu lösen.

Viele unserer Kinder und Jugendlichen legen täglich den Weg nach Rüdersdorf und nach Erkner mit dem Fahrrad zurück, um dort die Schule zu besuchen. Der Weg in beide Richtungen ist nicht nur schlecht ausgebaut, sondern gefährlich!

Der jetzt beschlossene Ausbau der Ostseite der E.-und-J.-Rosenberg-Straße reicht nicht aus, um den Radverkehr nach Erkner sicherer zu machen. Auch für die Westseite der E.-und-J.-Rosenberg-Straße muss eine Lösung gefunden werden.

Darüber hinaus muss für alle die Möglichkeit, die umliegenden Orte mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, verbessert werden. Das bedeutet sowohl eine Erhöhung der Frequenz der Busverbindungen als auch eine Verlängerung der Fahrzeiten bis in den Abend hinein, um eine Rückkehr aus Berlin mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.

Viele Einwohnerinnen und Einwohner nutzen den Bahnhof in Erkner, um zur Arbeit nach Berlin zu gelangen. Da die Parkmöglichkeiten dort schon jetzt begrenzt sind und sich nicht beliebig erweitern lassen, ist eine bessere Busverbindung nach Erkner notwendig.

Immer gerne mit dem Kajak unterwegs
Im Gespräch
Touristische Ziele
Kleine Eispause
Grundschule am Weinberg
Kirche und Kulturhaus Alte Schule
ACHTUNG Politikerphrase ;-)
"Jan jongliert auch mit schwierigen Themen"
Immer schnell unterwegs
Nach einer langen Radtour
Das wunderschöne Rathaus von Woltersdorf
Der 'Fahrradweg' von Erkner nach Woltersdorf
Hier müssen wir schnellstmöglich ran.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.